Wie können wir dir helfen?

Hilfe Startseite Autovermietung Hilfe für Autovermieter Umgang mit Bussen während der Mieten auf GoMore

Umgang mit Bussen während der Mieten auf GoMore

Als Autobesitzer:in bei GoMore ist es wichtig, dass du dich über deine Pflichten und die Verfahren im Klaren bist, die zu befolgen sind, wenn dein/e Mieter:in während oder nach der Mietzeit eine Busse für Falschparken oder Geschwindigkeitsübertretung erhält. Eine ordnungsgemässe Kommunikation und klare Anweisungen können die Wahrscheinlichkeit solcher Probleme erheblich verringern. Hier ist, was du wissen musst, um solche Situationen effektiv zu bewältigen.

Verantwortung des Mieters für Bussen

Mieter sind für alle Bussen verantwortlich, die während und möglicherweise auch nach der Mietzeit anfallen. Dies gilt auch für Park- und Geschwindigkeitsbussen. Als Autobesitzer:in solltest du diese Verantwortung dem Mieter vor Beginn der Mietzeit klar kommunizieren.

Wichtigkeit klarer Parkinformationen

Um das Risiko zu minimieren, dass deine Mieter eine Busse erhält, ist es wichtig, dass du ihm/ihr ausführliche Informationen zum Parken gibst:

Parkplatz und Parkvorschriften: Gib klar an, wo das Auto geparkt werden soll, und vermerke etwaige Bewilligungspflichten oder Parkbeschränkungen. Dies kann Strassenreinigungspläne, Zonen mit Bewilligungspflicht oder eingeschränkte Parkzeiten umfassen.

Detaillierte Anweisungen: Biete klare, detaillierte Anweisungen zu den Parkregeln in der Umgebung der üblichen Parkplätze deines Fahrzeugs und in allen bekannten Gebieten, in die sie fahren könnten. Wenn du sicherstellst, dass die Mieter gut informiert sind, kannst du Missverständnisse und ungerechtfertigte Bussen vermeiden.

Schritte bei Erhalt einer Busse

Interne Abrechnung

Du und deine Mieter können die Busse jederzeit intern regeln. Der Mieter bleibt jedoch für alle mit der Busse verbundenen Mahngebühren verantwortlich, wenn er ihn sie bis zum Fälligkeitsdatum bezahlt, vorausgesetzt, du hast ihn/sie auf die Busse aufmerksam gemacht.

Verfahren zur Bearbeitung von Bussen

  1. Zahlung der Busse:

    • Um zusätzliche Mahngebühren oder Zahlungserinnerungen zu vermeiden, ist es ratsam, dass du, der/die Autobesitzer:in, die Busse umschreiben lässt oder sogar selbst bezahlst.
  2. Erstattung deiner Kosten:

    • Nachdem du die Busse bezahlt hast, fülle das Formular für zusätzliche Kosten aus. Dieses findest du unter dem Profil deines Fahrzeugs, indem du zu "Dein Auto > Schaden und Ansprüche > Zusatzkosten melden" navigierst, oder gehe einfach zu der Miete des verantwortlichen Mieters.
    • GoMore wird dann den Betrag der Busse auf dein Profil übertragen, von wo aus du sie auf dein Bankkonto überweisen kannst.
  3. GoMore kümmert sich um den/die Autobesitzer:in:

    • Sobald du die Busse gemeldet und bezahlt hast, übernimmt GoMore die weitere Abwicklung mit dem/der Mieter:in, um sicherzustellen, dass du die Busse erstattet bekommst.

Dokumentation und Kommunikation

Aufzeichnungen aufbewahren: Bewahre alle Unterlagen und Belege im Zusammenhang mit der Zahlung der Busse auf. Dazu gehören die Busse selbst, der Zahlungsbeleg und jegliche Kommunikation mit dem/der Mieter:in über die Busse.

Zusammengefasst

Detaillierte Parkinformationen bereitzustellen ist ein proaktiver Schritt, der das Risiko von Parkverstössen erheblich verringern kann. Indem du Park- und Geschwindigkeitsbussen umgehend und gemäss den Richtlinien von GoMore verwaltest, schützt du dich vor unnötigen Kosten und stellst sicher, dass die Verantwortlichkeiten klar definiert und eingehalten werden. Dieser Ansatz sorgt nicht nur für eine geordnete Verwaltung, sondern auch für Fairness und Verantwortlichkeit bei deinen Mietgeschäften auf GoMore.

Hast du gefunden, was du brauchst?