Wie können wir dir helfen?

Hilfe Startseite Autovermietung Hilfe für Mieter Leitfaden zur Fotodokumentation für GoMore-Mieten

Leitfaden zur Fotodokumentation für GoMore-Mieten

Eine ordnungsgemässe Fotodokumentation ist bei Keyless-Mieten unerlässlich und entscheidend für das Lösen von Streitigkeiten zwischen Mieter:innen und Autobesitzer:innen. Hier findest du eine ausführliche Anleitung, wie du Fotos des Mietwagens auf GoMore machen und verwalten kannst, um sicherzustellen, dass du die Anforderungen für die Dokumentation des Zustands des Fahrzeugs vor und nach jeder Miete erfüllst.

Wichtigkeit der Fotodokumentation

Vergiss nicht, Fotos zu machen: Fotos dienen als Hauptbeweis im Falle von Schadensansprüchen oder Streitigkeiten über den Zustand des Fahrzeugs.

Verantwortung der Mieter: Als Keyless-Mieter:in bist du dafür verantwortlich, sowohl zu Beginn als auch am Ende deiner Miete detaillierte und qualitativ hochwertige Fotos zu machen, um den Zustand des Fahrzeugs zu dokumentieren.

Wie man gute Fotos macht

  1. Vor der Miete:

    • Lade die GoMore-App herunter. Die App führt dich durch die Erstellung von Start- und Endverträgen, bei denen du Fotos hochladen musst.
  2. Fotoanforderungen:

    • Anzahl der Fotos: Lade 8 Fotos hoch, die aus 8 unterschiedlichen Blickwinkeln aufgenommen wurden, wie im Mietvertrag der App angegeben. Es wird in der App erklärt, wie die Fotos gemacht werden müssen.
    • Qualität und Beleuchtung: Achte darauf, dass die Fotos hochauflösend und gut beleuchtet sind. Wenn es dunkel ist, bringe das Auto an einen Ort mit ausreichender Beleuchtung, beispielsweise in der Nähe einer Strassenlaterne oder einer Tankstelle.
    • Abdeckung: Die Fotos müssen alle angegebenen Winkel abdecken.
  3. Während des Fotografierens:

    • Aussenaufnahmen: Mache Nahaufnahmen von allen physischen Schäden (Kratzer, Dellen), den Reifen und Stossstangen.
    • Konsistenz: Verwende für alle Fotos eine horizontale Ausrichtung und stelle sicher, dass du zu Beginn und am Ende der Miete die gleichen Bereiche dokumentierst, um einen einfachen Vergleich zu ermöglichen.
  4. Fotoupload funktioniert nicht

    • Wenn du Probleme hast, die Fotos über die App in den Mietvertrag hochzuladen, oder wenn die Fotos nicht den Qualitätsanforderungen entsprechen, mache zusätzliche Fotos, die alle erforderlichen Winkel abdecken, und bewahre sie 30 Tage lang auf deinem Telefon auf.
  5. Zusätzliche Empfehlungen:

    • Abgesehen von den vertraglich vorgeschriebenen Fotos ist es ratsam, detailliertere Bilder von möglichen Schäden zu machen, bevor du das Fahrzeug in Betrieb nimmst. Dazu können auch klarere Bilder unter besseren Lichtverhältnissen gehören.

Dokumentation nach der Miete

  • Aufbewahrung: Nachdem du die Fotos gemacht hast, speichere sie mindestens 30 Tage lang auf deinem Handy, damit du sie bei eventuellen Streitigkeiten zur Hand hast.

  • Vergleich: Detaillierte Fotos von vor und nach der Miete helfen GoMore, eventuelle Ansprüche genauer und fairer zu beurteilen.

Wenn du dich an diese Richtlinien haltest, stellst du sicher, dass du den Zustand des Mietwagens genau dokumentieren kannst. Dies schützt dich nicht nur vor ungerechtfertigten Ansprüchen, sondern unterstützt auch einen transparenten und vertrauenswürdigen Vermietungsprozess auf GoMore.

Hast du gefunden, was du brauchst?