Wie können wir dir helfen?

Hilfe Startseite Autovermietung Hilfe für Mieter Umgang mit Strafzetteln und Bussen als Vermieter

Umgang mit Strafzetteln und Bussen als Vermieter

Wenn du ein Auto über GoMore mietest, ist es wichtig, dass du deine Verantwortung in Bezug auf Bussen, Parkgebühren und andere damit verbundene Kosten kennst. Hier erfährst du, was du wissen musst, um mit solchen Situationen verantwortungsvoll umzugehen.

Deine Verantwortung für Strafzettel und Bussen

Als Mieter:in bist du für alle Strafzettel und Bussen verantwortlich, die während des Mietzeitraums anfallen. Dies beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf:

Parkverstösse: z.B. Bussen für das Parken in nicht genehmigten oder eingeschränkten Bereichen.

Bussen für Geschwindigkeitsübertretungen: Bussen für die Überschreitung von Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Verkehrsverstösse: Alle anderen Gebühren aufgrund von Verstössen gegen das Verkehrsrecht.

Bitte beachte, dass bei der Miete eines Keyless-Fahrzeugs über GoMore der/die Autobesitzer:in nicht verpflichtet ist, dafür zu sorgen, dass das Fahrzeug nach Ablauf der Mietzeit legal oder in einem nicht zeitlich begrenzten Bereich geparkt ist. Daher bist du allein für etwaige Bussen oder Gebühren verantwortlich, die anfallen, wenn das Auto nach der Rückgabe nicht ordnungsgemäss geparkt ist.

Was passiert, wenn du einen Strafzettel oder eine Busse erhältst?

Sofortige Massnahmen

Wenn du während des Mietzeitraums einen Strafzettel oder eine Busse erhältst:

  1. Direkt bezahlen: Es ist ratsam, Bussen direkt und so schnell wie möglich zu bezahlen. Eine Verzögerung der Zahlung kann zu zusätzlichen Strafen oder Verwaltungsgebühren führen.

  2. Benachrichtige den/die Autobesitzer:in: Informiere den/die Autobesitzer:in über die App von GoMore über den Strafzettel oder die Busse, insbesondere wenn er/sie oder das Fahrzeug direkt betroffen sind.

Umgang mit unbezahlten Bussen

Benachrichtigung: Wenn eine Busse nicht bezahlt wurde und der/die Autobesitzer:in nach Ablauf der Mietzeit eine Benachrichtigung erhält, kann der/die Autobesitzer:in dich über GoMore kontaktieren, um das Problem zu lösen.

Haftungsübernahme: Abhängig von den Mietbedingungen und den örtlichen Gesetzen kann der/die Autobesitzer:in die Haftung für die Busse auf dich übertragen, sodass du die Verantwortung für die Zahlung übernehmen musst.

Verwaltungsgebühren: Wenn GoMore sich mit der Begleichung unbezahlter Bussen befassen muss, werden dir zusätzliche Verwaltungsgebühren in Rechnung gestellt. Die Kosten werden von deinem hinterlegten Zahlungsmittel abgezogen.

Tipps zur Vermeidung von Bussen

Mache dich mit den örtlichen Gesetzen vertraut: Verstehe und befolge die örtlichen Fahr- und Parkvorschriften, um häufige Fallstricke zu vermeiden.

GPS sinnvoll nutzen: Einige moderne GPS-Systeme können dich vor Radarkontrollen und Sperrzonen warnen und dir so helfen, mögliche Bussen zu vermeiden.

Plane das Parken: Bevor du das Auto verlässt, überprüfe die Parkregeln in der Gegend, um sicherzustellen, dass du nicht auf einem beschränkten oder zeitlich begrenzten Parkplatz stehst.

Die Miete über GoMore bedeutet, dass du die Verantwortung dafür übernimmst, wie du das Fahrzeug betreibst. Wenn du die örtlichen Vorschriften beachtest und etwaige Strafzettel oder Bussen umgehend bearbeitest, kannst du zusätzliche Kosten vermeiden und sowohl für dich als auch für den/die Autobesitzer:in ein positives Erlebnis sicherstellen.

Hast du gefunden, was du brauchst?